TEE, Öl, Aufräumen

Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall in Bernhartsdorf

Montag, 8. August 2022 - 16:19 - 17:52
B135, Kreuzung Urtlmühle, Bernhartsdorf, Gemeinde Gaspoltshofen

Anfang August kam es bei der Kreuzung Urtlmühle, Höhe Familie Famler zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Lastkraftwagen. Ein PKW missachtete von Bernhartsdorf kommend die Stopp-Tafel und wurde seitlich vom Schwerfahrzeug erfasst und von der Fahrbahn geschleudert. Nach unserem Eintreffen sicherten wir gleich die Unfallstelle ab und richteten einen Lotsendienst zur Verkehrsregelung ein. Zeitgleich unterstützten wir das Rote Kreuz. Nachdem die Unfalllenker versorgt waren, reinigten wir die Fahrbahn und unterstützten das Abschleppunternehmen Danner beim Abtransport des Autos.

Mannschaft: 
13 Mann/Frau
Fahrzeuge: 
RLF, KDO

Dieselspur beim Firmenareal der Firma Stritzinger Import/Export

Montag, 11. Juli 2022 - 8:30 - 9:30
Firma Stritzinger Import/Export GmbH, Edt am Stömerberg, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Montag den 11. Juli wurde unser Kommandant ABI Daniel Watzinger telefonisch ersucht, eine Dieselspur nach einen Defekt bei einem LKW zu binden. Der Einsatzort war bei der Firma Stritzinger Import/Export GmbH, wo der Lieferant den Defekt bemerkte. Unverzüglich rückte ein Kamerad unserer Feuerwehr zum Einsatzort aus und band die Dieselspur am Firmenareal mit Ölbindemittel. Nach einer Stunde Arbeit konnte der Einsatz beendet werden.

Bericht: BI David Kössldorfer
Fotos: HLM Bernhard Schrank

Mannschaft: 
1 Mann
Fahrzeuge: 
LFB

Längere Ölspur direkt im Ortsgebiet mit Bindemittel gebunden

Samstag, 2. Juli 2022 - 12:18 - 13:30
Bundesstraße B135, Kreisverkehr bis Friedwagner, Gemeinde Gaspoltshofen

"Ölspur beginnend vom Kreisverkehr ortseinwärts" konnten wir am Samstag, 2. Juli auf unseren Pagern lesen. Unverzüglich rückten 13 Kameradinnen und Kameraden aus um die Gefahr durch Öl auf der Fahrbahn mit Bindemittel zu binden.
Grund für die lange Spur durch das Ortsgebiet war ein Defekt an einem LKW, der zwischen Kronleiten und Watzing zu stehen kam. Mit mehreren Streuwägen und großen Mengen an Ölbindemittel konnten wir den Einsatz erfolgreich abarbeiten.
Nach etwas mehr als einer Stunde konnte der Einsatz wieder beendet werden und wir alle unseren Vorhaben nachgehen.

Mannschaft: 
13 Mann/Frau
Fahrzeuge: 
RLF, LFB

Unwettereinsätze nach Starkregen in Gaspoltshofen

Dienstag, 28. Juni 2022 - 19:40 - 21:15
Bahnhofweg und Bundesstraße B135 Höhe Biogasanlage, Gemeinde Gaspoltshofen

Ende Juni wurden wir Dienstagabends während eines starken Unwetters in den Bahnhofweg alarmiert. Grund für den Einsatz war ein überfluteter Keller, wo wir mittels Nasssauger und Schiebern das Wasser entfernten. Nach einer Stunde konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden und der Keller war wieder vom Wasser befreit.

Mannschaft: 
20 Mann/Frau
Fahrzeuge: 
RLF, LFB, KDO, Anhänger

Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall während 60er Feier

Samstag, 25. Juni 2022 - 18:41 - 20:15
Bundesstraße B135, Nähe Watzing, Gemeinde Gaspoltshofen

Noch nicht einmal angestoßen auf den Jubilar Franz Rebhan, musste die Aktivmannschaft die Feier kurzerhand verlassen, da uns ein Einsatz ereilte. Alarmierungsgrund war ein Brand eines Fahrzeuges in Watzing Nähe der Auffahrt Riegelsberg. Kurzerhand rückten 14 Kameradinnen und Kameraden mit allen drei Fahrzeugen zur Unfallstelle aus. Bereits voll ausgerüstet mit schwerem Atemschutz trafen wir am Einsatzort ein. Hier konnte aber relativ schnell Entwarnung gegeben werden, da keines der beiden Fahrzeuge brannte, sondern in der Erstphase nur etwas rauchte.

Mannschaft: 
14 Mann/Frau
Fahrzeuge: 
RLF, LFB, KDO, Anhänger

Pumparbeit bei den Mostlandlteichen

Montag, 13. Juni 2022 - 17:00 - Dienstag, 14. Juni 2022 - 19:00
Mostlandlteiche, Fading, Gemeinde Gaspoltshofen

Am Montag den 13. Juni, sowie am Dienstag den 14. Juni wurden wir von Betreuern der Mostlandlteiche in Fading gebeten den Zufluss mit Frischwasser zu den Teichen sicherzustellen. Grund dafür war ein verstopfter Zulauf vom Innbach zum ersten der drei Teiche. Mittels längerer Schlauchleitung, Tauchpumpe und Stromversorgung vom Aggregat wurde Frischwasser vom Innbach in den ersten Teich gepumpt. Damit konnte ein größeres Fischsterben verhindert werden.

Bericht: BI David Kössldorfer
Fotos: HLM Bernhard Schrank

Mannschaft: 
1 Mann
Fahrzeuge: 
LFB, KDO, Anhänger
Inhalt abgleichen